DER KURS

WAS ERWARTET MICH IM MBSR-KURS?

Im Rahmen der Anmeldung gibt es ein kurzes kostenloses Vorgespräch mit einer der Leiterinnen zur Abklärung der individuellen Motivation.

Der Kurs findet dann über 8 Wochen einmal wöchentlich, Dienstag 18:30 Uhr, statt. Er dauert jeweils 2,5 bis 3 Stunden und schließt einen Praxistag an einem Wochenendtag von 10 bis 16 Uhr mit ein.

Um von dem Kurs zu profitieren, wird ein tägliches Training von ca. 40 Minuten empfohlen.

 

Der Kurs baut auf praktischen Übungen auf. Kurze Vorträge der MBSR Trainerinnen und der Austausch über Erlebnisse und Erfahrungen der Teilnehmer ergänzen den Ablauf. 

DIE ÜBUNGEN IM MBSR-KURS

Im MBSR Kurs wird Achtsamkeit mithilfe folgender Übungen geschult:

  • Bodyscan: die Kultivierung achtsamer Körperwahrnehmung

  • Sitzmeditation: Meditation im Sitzen mit Fokus auf den Atem, den Körper und Gedanken

  • Yoga: sehr sanftes und achtsames Ausführen von einfachen Yogastellungen

  • Gehmeditation: das bewusste Ausführen langsamer Bewegungen

 

Jeder Abend der insgesamt acht Sitzungen widmet sich einem Schwerpunkt Thema wie zum Beispiel unserer Wahrnehmung, Kommunikation oder der Entstehung von Stress.

VORAUSSETZUNGEN

Die Teilnahme erfordert keinerlei Vorwissen beziehungsweise Vorerfahrung mit Achtsamkeit oder Meditation – einzig die Bereitschaft sich auf den Kurs und die Übungen einzulassen. Auch wenn Sie Erfahrung mit Achtsamkeit und Meditation haben, ist MBSR geeignet, um neue Aspekte kennenzulernen oder die eigene Praxis zu vertiefen.

 

MBSR ersetzt keine Psychotherapie oder medizinische Behandlung.

MBSR ist weltlich ausgerichtet und hat nichts mit religiösen Aspekten zu tun.